In meinen Blogposts das Smartphone muss mehr sehen und Datenbrillen, Augmented Reality und neue Sensoren, habe ich ja schon beschrieben, warum es sehr viel Sinn macht künftige Smartphones mit Sensoren auszustatten, die “räumlich” sehen können. Neben den Möglichkeiten, die ich dort skizziert habe, gibt es natürlich auch andere Ansätze, bzw. Versuche, dieses Problem zu lösen Eine sehr interessante Möglichkeit geistert nun seit ein paar Tagen durch die Techwelt: Angeblich ist ein Patent von Apple aufgetaucht, das ein Sonar beschreibt.
Laut diesen Informationen besitzt Apple ein Patent darauf, mittels Sonar, das unter dem Smartphonedisplay angebracht ist, Informationen über die räumliche Tiefe messen zu können. Also genau das, was in obigen Artikeln beschrieben wird und eben durch 2 Kameras, mathematische Verfahren bei einer bewegten Kamera, etc. gemacht werden kann.
Ob es nun stimmt, dass Apple dieses Patent hat und ob solche Sensoren schon im iPhone6 verbaut werden, kann ich nicht beurteilen und möchte mir darüber auch nicht soviele Gedanken machen. Das Interessante und Schöne ist, dass die Gedanken dazu, wie man mit einem Smartphone auch die räumliche Tiefe der Umgebung messen kann in der Welt sind. Es wird experimentiert und es wird nicht mehr lange dauern, bis es dazu eine massentaugliche Lösung gibt. Ob die dann tatsächlich mittels Sonar von Apple kommt werden wir sehen.

In jedem Fall werden es solche Sensoren erlauben Augmented Reality Anwendungen sehr viel natürlicher in die reale Umgebung zu integrieren und so manche Anwendung erst möglich, bzw. sinnvoll zu machen.
Denn es gibt (zurecht) viele Visionen, wie Augmented Reality in ein paar Jahren aussehen könnte. Um viele solcher Beispiele aber tatsächlich realisieren zu können, braucht es eben die räumliche Tiefe.
Und die werden unsere Smartphones wenn nicht mit der nächsten, so doch wohl mit der übernächsten Generation wahrnehmen.

One Response to “Augmented Reality: Neue Möglichkeiten durch Sonar?”

Hinterlasse eine Antwort

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.