Haben Sie sich oder Ihre Kunden das auch schon gefragt? Dann sollten Sie sich schnellstens Gedanken dazu machen. Wir haben fünf Schritte zusammengestellt, die Sie zu einer App führen und Ihre Außendarstellung gewinnbringend und innovativ verändert.

Es gibt ganz unterschiedliche Firmen, die Apps erfolgreich verwenden

Als Beispiel möchte ich die unzähligen Modelabels anführen, welche in ihren Apps neben einem einzigartigen Shoppingerlebnis, den Kunden unter anderem auch die neuesten Angebote, Scanfunktionen zu Größenberatungen und das Teilen des Wunschkleidungsstücks in Social Media Netzwerken anbieten.

Ganz anders können Bürger profitieren, deren Stadt oder Gemeinde bereits über eine eigene App verfügt. Neben wichtigen Infos zu Öffnungszeiten, direkten Ansprechpartnern vor Ort oder auch aktuellen Veranstaltungen, können die Bürger im digitalen Rathaus der App Dokumente oder Anträge runterladen oder gleich ausfüllen und wieder digital zurückschicken.

Selbst Steuerberater bieten Apps an, die den Kunden ganz individuell unterstützen. Ob Terminfälligkeiten für Einkommenssteuer oder Jahresabschluss, eine detaillierte Anzeige zu Steuerdaten oder das Erfassen und Speichern von Daten. Auch diese Art von App verspricht Kunden einen echten Mehrwert.

Sie sehen, eine App bietet vielfältige Möglichkeiten neue Kunden zu gewinnen und bestehende zu binden. Darüber hinaus liefern Apps einen tollen Kundenservice und erleichtern den Workflow. Ob Business App zur Kommunikation zwischen Ihnen und Ihren Kunden, gebündelte Informationen über Sie und Ihr Tun, Push Nachrichten auf Mobilgeräten der Kunden zur Kommunikation von Sonderangeboten, Veranstaltungen oder auch Gewinnspiele, bis hin zu mobilen Gutscheinen zur Steigerung Ihrer Umsätze.

Damit auch Ihre App ein absoluter Erfolg wird, bieten wir Ihnen eine kleine Hilfestellung in fünf Schritten an:

 

Schritt 1: Konkrete Vorgaben / Marketingstrategie

Als ersten Schritt sollte Ihr Unternehmen eine genaue Analyse und Definition der Zielgruppe durchführen. Was geht in den Köpfen Ihrer Kunden vor? Was brauchen Ihre Kunden? Hier gilt es eine möglichst präzise Zielgruppendefinition für Ihre App festzulegen, um Ihr Serviceangebot perfekt abstimmen zu können. Beispielsweise durch Auswertung des Nutzerflusses auf Ihrer Webseite, lässt sich ein ziemlich genaues Profil Ihrer Zielgruppe darstellen.

Die Definition der Marketingziele hilft Ihnen, Ihre Kunden gezielt an die App heranzuführen. Sie sollten sich vorher überlegen, ob die App kostenfrei oder für Geld in die Stores gestellt wird. Darüber hinaus ist die Überlegung sinnvoll, ob Sie Ihren Kunden mit der App einen Mehrwert dank angebotener Zusatzservices und Dienstleistungen liefern oder Neukunden z. B. mit Angeboten gewinnen möchten.

Neben den verschiedensten Kanälen Werbung für die App zu streuen (Social Media, Anzeigenschaltung, auf der eigenen Webseite etc.), ist gerade die Präsentation dieser in den App-Stores bedeutungsvoll. Ein ansprechender App-Namen, sowie ein zutreffendes App-Icon und die passende App-Beschreibung in den Stores ist zudem wichtig.

Schritt 2: Analyse der Wettbewerber

Um die vorhandenen Wettbewerbschancen besser einschätzen zu können, ist es nötig die Konkurrenz unter die Lupe zu nehmen. Bietet die Konkurrenz bereits eine eigene App an?  Falls nicht, was könnten mögliche Gründe dafür sein? Welche Funktionen stehen bei vorhandenen Apps der Wettbewerber zur Verfügung? Wie können Sie sich mit Ihrer App abheben und sich vor allem mit potentiellen Kunde verbinden?

Schritt 3: Auswahl der Technologie

Nachdem wir bereits unzählige Apps entwickeln und veröffentlichen durften, können wir ganz klar sagen, dass sich mit großen Abstand Android und iOs Apps als Betriebssystem durchsetzen.  Die Nutzung der Betriebssysteme von BlackBerry OS und Windows Phone sind schwindend gering.

Eine Web App mit mobiloptimierten Inhalten auf der eigenen Webseite ist heutzutage ein Muss für alle Unternehmen. Wie oft habe ich schon Webseiten nach wenigen Sekunden wieder verlassen, da die Inhalte nicht auf dem Mobilgerät lesbar waren. Dies ist nach heutigen Technikstandards vermeidbar und eine Mobiloptimierung einfach durchzuführen.

Anteil Smartphone-Besitzer

Quelle: www.statista.de

Schritt 4: Auswahl des passenden Projektpartners

Hier kommen wir ins Spiel. Unsere Agentur konnte bereits viele komplexe Apps für Kunden umsetzen und sich ein breitgefächertes Know-How in diesem Bereich aneignen. Unsere Erfahrungswerte kommen Ihnen in sämtlichen Fragen zu Gute und wir bieten von der Konzeption, Kreation, bis hin zur Programmierung, Hosting und Analyse Ihrer App alles aus einer Hand an. Wir haben es uns zudem zum Ziel gesetzt, Ihre Wunsch-App im passenden Budget und der vorgegebenen Zeit umzusetzen.

Schritt 5: Festlegung des App-Designs / Veröffentlichung in den Stores

Gerade die letzten Schritte bedürfen einer sorgfältigen Planung und der Unterstützung Ihres Projektpartners. Das Design und die Benutzeroberfläche der eigenen App sind mindestens genauso wichtig wie ein ordentlicher Internetauftritt. Kunden sollen sich schnell zurechtfinden und das Design soll ansprechend gestaltet sein, denn eine eigene App führt zu einer starken Außenwahrnehmung. Eine intuitive Bedienung sorgt für eine schnelle und gut nutzbare App. Ihr CI sollte sich auch in Ihrer App wiederspiegeln und bietet einen hohen Wiedererkennungswert.

Bei der Implementierung der Funktionen wird in Kern- und Zusatzfunktionen unterschieden. Kernfunktionen einer App bringen Kunden den größten Mehrwert und sollten deshalb an einer zentralen Position in der App zur Verfügung gestellt werden. Zusatzfunktionen werden zumeist in Untermenüs ausgelagert und entstehen oftmals durch Anregung der App-Nutzer. Aus diesem Grund werden Zusatzfunktionen vielfach zu einem späteren Zeitpunkt implementiert.

Die Prüfung und Tests einer App vor Veröffentlichung darf nicht unterschätzt werden. Wir bieten unseren Kunden eine Vorabversion der eigenen App zum Test an, um ein genaues Feedback zur Funktionalität, Userfreundlichkeit oder eben auch zum Design zu erhalten.

Sobald dies abgeschlossen ist, kann die erfolgreich entwickelte App nun in den jeweiligen Stores veröffentlicht und der breiten Masse zur Verfügung gestellt werden. Gerade die Veröffentlichung erfordert eine gewisse Expertise, die wir uns über Jahre hinweg aneignen konnten. Store ist nicht gleich Store. Ob Google Playstore, App Store & Co. – jede Veröffentlichung einer App erfolgt nach bestimmten Vorgaben und Richtlinien, die ins Detail befolgt werden müssen.

Auch Ihre App kann zum Erfolg werden, wenn Sie die oben genannten Schritte beachten. Wir unterstützen Sie gerne bei der Umsetzung. Profitieren Sie von unseren Erfahrungswerten in diesem Bereich. Get digital today!

 

Kommentare sind geschlossen.